Rauchmelder
Web Design
Logo Jürgen

Rauchmelder

In den wenigsten Fällen sind Brandopfer durch den direkten Kontakt mit dem eigentlichen Feuer zu beklagen. Die hauptsächliche Ursache ist eine sogenannte Rauchvergiftung.

Am Tage werden Feuer naturgemäß schnell erkannt und somit auch schnell bekämpft.
In der Nacht hingegen, wenn der Mensch schläft, wird eine Rauchentwicklung von
den menschlichen Sinnen nicht zwangsläufig wahrgenommen.

Beispiel:

Durch eine vergessene Kerze entwickelt sich im Wohnzimmer ein zunächst kleines
Feuer. Da das Feuer noch klein ist und vom Schlafzimmer etwas entfernt, wird der
Schlafende nicht durch die Geräusche und den Geruch des Feuers geweckt. Es entstehen jedoch von Anfang an giftige Brandgase, die sich überall im Haus verteilen. So passiert es, dass der Mensch, wenn das Feuer so groß ist, dass er durch die Geräusche geweckt werden müsste, bereits an den giftigen Brandgasen im Schlaf verstorben ist.

Brandrauch besteht aufgrund der in der heutigen Zeit verbauten Baustoffe aus einer Vielzahl von giftigen Stoffen:
- Kohlenmonoxid
- Kohlendioxid
- Furane
- Dioxin
- Phosgen
- Formaldehyd, u.v.m.

Hiergegen kann man sich mit einer vergleichsweise geringen Investition schützen. Ein Rauchmelder erkennt rechtzeitig die Brandgase und warnt durch ein akustisches Signal vor diesen Gefahren.

Nutzen Sie diese Möglichkeit der Brand-Früherkennung, um ihr Hab und Gut, aber
vor allem Ihre Gesundheit zu schützen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: Lebensretter Rauchmelder

Ihre freiwillige Feuerwehr Bötersheim

[Home] [Bötersheim] [New's und Info's] [Aktionen] [Einsätze / Übungen] [Dienstpläne] [Notruf] [Feuerlöscher] [Rauchmelder] [Fotogalerie] [Gästebuch] [Impressum] [Haftungsausschluss]
Besucherzähler Mit Ip Sperre